Grußwort

„Das Lied des Lebens“

In unserer Gemeinschaft ist es wie mit einem Orchester. Die Musiker müssen gut aufeinander hören. Es geht nicht, dass einer viel schneller spielt, sodass die anderen nicht mehr mitkommen. Es geht auch nicht, dass eine ganz laut spielt, sodass man die leiseren Instrumente nicht mehr hört. Damit eine schöne Melodie entsteht, müssen die Musiker gut zusammenspielen. Dabei ist jede Stimme, jeder Ton, jedes Instrument wichtig und schön. So ist das auch in den Gemeinschaften, in denen wir leben, in der Familie, in der Schule, auf der Arbeit oder in der Freizeit. Wir alle sind aufeinander angewiesen und es ist schön, wenn wir rücksichtsvoll und verständnisvoll mit dem anderen umgehen, wenn wir wie Musiker auf den anderen hören. Wie die Instrumente in einem Orchester oder die Stimmen in einem Chor, sind auch wir unterschiedlich. Und das ist auch gut so! So können wir uns gegenseitig bereichern.

Wir alle sind Gottes Kinder und wissen: Gott hat mich gern. So wie ich bin, mag er mich. Deshalb brauchen wir auch keine Angst zu haben, weil wir darauf vertrauen dürfen, dass Gott immer bei uns ist. Er lässt uns nicht allein, egal ob wir mit lauter Stimme fröhliche Lieder singen oder ganz kleine und leise Töne hervorbringen. Er nimmt uns an in unserer Unterschiedlichkeit. Mit seiner Hilfe können wir unser Leben und das unserer Mitmenschen zum Klingen und zum Schwingen bringen. Gott lädt alle ein mit einzustimmen in das Lied des Lebens.

So heißt es in einem Lied: „Du bist ein Ton in Gottes Melodie, ein süßer Ton in seiner Symphonie.
Ob Dur, ob Moll, ob leise oder laut, mach dich mit Gottes Melodie vertraut. Hier bist du willkommen, keiner ist zu klein. Hier wirst du ernst genommen, genauso soll es sein.“

Andrea Nörling, Gemeindereferentin

Aktuelles

AUSZEIT

30 Minuten Musik und Text

Dienstag, 28.9.2021, 19.30 Uhr

 


 

Kunst mit Botschaft

Ausstellung

 


in der Pfarrkirche St. Nikolaus Trarbach

Weltkindertag

Entdecker Parcous für Kinder und Familien

 

vom 01. bis 03.10.2021

 

 

Nächste Musical-Freizeit

11. bis 15. Oktober 2021

Synodenumsetzung

 

 

Informationen zur Gottesdienst-Teilnahme